- 

Mit seinem breiten Angebot an Gesundheitsdienstleistungen, seiner hochmodernen Ausstattung und seinem umweltfreundlichen Betrieb ist das Gesundheitszentrum Piran, das Mitte Oktober 2020 offiziell eröffnet wurde, sicher ein Vorreiter, wenn es um moderne Gesundheitszentren in Slowenien geht.

mesi-vereinfacht-auch-die-diagnostik-im-gesundheitszentrum-piran

Die moderne medizinische Einrichtung, die neben verschiedenen Fachkliniken, unter anderem für Innere Medizin, Diabetes und Pneumologie, auch ein modernes Notfallzentrum und ein Gesundheitsförderungszentrum umfasst, ist mit moderner, zeitgemäßer Technik ausgestattet.

Wir haben das Zentrum Anfang Dezember besucht und mit dem Krankenpfleger Marko Grdina gesprochen. Seine Aufgaben im Gesundheitszentrum Piran sind sehr vielfältig: Er sorgt dafür, dass die Arbeit der Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger reibungslos abläuft und ist die rechte Hand des Direktors. Herr Grdina machte uns mit den Vorteilen vertraut, die diese neue Gesundheitseinrichtung den Patienten bietet, einschließlich durch den Einsatz innovativer medizinischer Geräte. Uns interessierten vor allem die Erfahrungen mit dem MESI mTABLET bzw. mit den Diagnostikmodulen EKG, SPO2, BP und ABI.

Marko Grdina schilderte uns die Gründe, warum man sich im Gesundheitszentrum Piran dafür entschieden hat, die Kliniken mit medizinischen Geräten von MESI auszustatten:

Dank seiner Einfachheit, Benutzerfreundlichkeit und Schnelligkeit sowie der Möglichkeit, mehrere Untersuchungen gleichzeitig durchzuführen, ermöglicht das MESI mTABLET System unseren Mitarbeitern eine bessere Behandlung der Patienten, weshalb ich es anderen Gesundheitseinrichtungen auf jeden Fall empfehlen würde.

„Ausschlaggebend bei der Wahl des MESI mTABLET Systems waren seine Einfachheit und die Möglichkeit mehrerer Anwendungen in einem Gerät, die es uns erlauben, verschiedene Messungen drahtlos durchzuführen. Genauer gesagt, hat das Gesundheitszentrum Piran den internen Datentransfer digitalisiert. Daher ist es für uns sehr wichtig, dass alle Daten elektronisch gespeichert werden und jederzeit einen einfachen Einblick in die Patientenakte ermöglichen”.

“Auf diese Weise können wir den gesamten Datenverlauf der Patienten leicht überprüfen und entscheiden, wie sie angemessen behandeln werden sollten. Ein weiterer großer Vorteil ist die Möglichkeit, Zustände im Bildformat aufzuzeichnen, da die Ergebnisse anhand von Fotos kontrolliert werden können. Dies ist besonders wichtig für Patienten mit Diabetischem Fußsyndrom, von denen es recht viele gibt. Darüber hinaus nimmt das MESI mTABLET nur wenig Platz in Anspruch und kann daher überall eingesetzt werden, von der Inneren Medizin bis hin zu Diabetikerkliniken und Referenzkliniken”, so Herr Grdina abschließend.

Das MESI mTABLET ist eine Komplettlösung für die moderne Arztpraxis.

Das MESI mTABLET bietet Leistungserbringern im Gesundheitswesen eine breite Palette von Lösungen zur Früherkennung, die den Bedürfnissen jeder modernen Gesundheitspraxis entsprechen. Es umfasst Diagnosemodule, Patientenakten und medizinische Anwendungen in einem System. Da die Spezifika des medizinischen Umfelds während des Entwicklungsprozesses berücksichtigt wurden, verfügt das Gerät über eine hohe Portabilität und Flexibilität. Das System ist einfach zu handhaben und lässt sich mühelos in jede Arztpraxis einführen.

Das MESI mTABLET mit ECG-, ABI-, TBI-, BP- und SPO2-Modulen ist das erste zertifizierte medizinische Tablet, das speziell für den Einsatz in medizinischen Umgebungen konzipiert ist und neben 12-Kanal-EKG auch Messungen der Sauerstoffsättigung des Blutes und der Pulsfrequenz, des Blutdrucks sowie des Knöchel-Arm-Index und des Zehen-Arm-Index ermöglicht.

Lesen Sie den Artikel „MESI mTABLET im Alltag“ hier.